Im Märchenland

Es geht weiter ;)

Da ich im Augenblick krank bin, habe ich einfach viel zu viel Zeit nach zu denken, und weil ich mein Leben trotzdem mag, habe ich immer noch nichts zu jammern. Aber, ich hatte gestern ja einige interessante Gesprächsthemen, die mich nicht so ganz loslassen wollen! Also kommen hier die ersten wirren Gedanken der Froschkönigin 😉 auf das es noch mehr werden…

Warum verfällt man manchmal wieder in alte Gewohnheiten zurück? Bei mir ist es im Augenblick beispielsweise der Tick, mich selbst, meine Haare und so zu verändern, rauszugehen und völlig verrückte Fotos zu machen.
Ich denke ja, es ist, weil man einfach ein paar schöne Erinnerungen an die ein oder andere Sache hat, und hofft, dass wäre wieder so. Haben das noch andere, dass ihr in alte Verhaltensmuster fallt?

Und der zweite Gedanke:
Wieso konfrontieren mich im Augenblick so viele Menschen damit, dass sie ans Schicksal glauben? Ist das einfach nur ein Spruch, um nicht sagen zu müssen „Hey, das wird nichts“ oder meinen die das wirklich so? Ich bin ja ein eher aktiver Mensch, und denke, dass unsere Handlungen eben alles beeinflussen, das hat für mich nichts mit Schicksal zu tun, vielleicht denke ich auch einfach zu rational und ich bräuchte jemanden, der mir das alles erklärt?

Soviel für heute Abend von mir 😉

3 Antworten

  1. achja das leibe schicksal…wusttest du, dass man iirgendwo in asien einem menschen nicht vor dem ertrinken retten darf, da es sein schicksal ist und man nicht eingreifen dürfe 😀 das zum thema schicksal 😀

    Gefällt mir

    16. Februar 2011 um 19:51

  2. @ Regentropfenfee rätst du mir jetzt, nach China zu fahren, und zuzusehen, wie er ertrinkt, weil er ans Schicksal glaubt?
    Interessante Vorstellung.. kommst du mit?

    @onlineemotion Nein, etwas schlimmes sint so Vheraltensmuster sicher nicht, zumindest nicht zwingend.. Aber es gibt halt auch negative Verhaltensmuster, die man Teilweise ablegt, und die doch wieder auftauchen…

    lg

    Gefällt mir

    16. Februar 2011 um 20:52

  3. Alte verhaltensmuster kann man mit der Zeit auflösen.
    Die tauchen nur so lange immer wieder auf, bis man sie erkannt hat und nicht mehr drauf reinfällt.
    😉

    Gefällt mir

    19. Februar 2011 um 0:25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s