Im Märchenland

Verliebt sein und so..

Und wieder gab es viele schöne Gespräche, die mich noch ein wenig Verfolgen…
Warum ist es so schwer, zu eigenen Gefühlen zu stehen? Warum sind wir so unsicher im Umgang mit anderen?

Ich vermute, dass es die Angst ist, eine Antwort zu bekommen, die man nicht hören möchte. Man steckt Hoffnungen in die andere Person, man investiert vielleicht Zeit und wahrscheinlich Gefühle, warum traut man sich dann nicht, zu sagen, was man empfindet?
Ist es so schwierig, eine Absage zu verkraften, oder wovor haben wir Angst?
Was kann man verlieren, wenn man nicht wagt? Hat man nicht schon verloren, wenn man es gar nicht erst versucht, oder klammern wir uns an die Hoffnung fest, der andere möge handeln?
Warum erwarten wir von anderen Menschen so viel mehr, als wir selbst bereit sind zu tun oder zu geben?

Außerdem ist mir aufgefallen, es wird immer erwartet, dass die Männer den ersten Schritt gehen, warum ist das so?
Wollen nicht die meisten Frauen eigentlich überall auf einer Stufe stehen mit Männern? Sollte dies nicht dann auch im restlichen Leben so sein? Sollten nicht alle gleichermaßen das Recht haben, schüchtern oder extrovertiert zu sein?

Viel zu viele Fragen, doch kaum Antworten, falls hier wirklich jemand mit liest, wie sehr ihr das?

6 Antworten

  1. Ja, alle haben dieses gleiche Recht. Und ob das die meisten Frauen wollen oder nicht, ist egal. Wichtig ist, was du willst! Und klar kannst du auch den ersten Schritt gehen, warum denn nicht? Ich finde es aber gut, wenn man die Schritte klein wählt, weil dann der andere jede Möglichkeit hat, seine Gefühle ehrlich zu signalisieren, also auch ohne das Gefühl, zu verletzen. „Die Gespräche haben mir super gefallen, ich hoffe wir treffen uns bald wieder.“ „Hast du morgen schon was vor?“ Ein Blick zu ihm, so wie auf dem Foto, nur mit etwas mehr Lächeln. Ein strahlendes Lächeln, etwas länger als normal. Was kommt zurück? Jeder Vorschlag für gemeinsame Unternehmungen ist natürlich auch ok. Warum sollte das eine Frau nicht machen. Und du merkst doch gleich, wie du ankommst …

    Gefällt mir

    17. Februar 2011 um 20:47

  2. Nicht immer merkt mans… Das riesige Ego kann winzig werden, das kleine schüchterne Lächeln, wird es wirklich bemerkt?
    War er vielleicht nur nett, oder war das ein Wink für mich? Kommunikation ist ein geben und nehmen von Informationen, doch was, wenn man sie falsch versteht? Sollte man Freunden einen Rat geben, sie in die richtige Richtung schubsen, oder sich lieber nicht einmischen, schließlich ist es deren Leben…
    Es gibt kein Patentrezept, was ich in meinen Gesprächen geben kann, aber „Jeder ist seines Glückes Schmied“ trifft meines Erachtens nach sehr oft zu…

    Gefällt mir

    17. Februar 2011 um 21:32

  3. gut hinhören und -schauen … und ich meinte jetzt auch nicht so sehr andere, sondern einfach dich selbst … und vor allem versuchen, keine Angst auch mal vor Zurückweisung haben … das gehört auch dazu … falls du heute noch reinliest, wünsche ich eine gute Nacht!

    Gefällt mir

    17. Februar 2011 um 22:55

  4. Hey 😉

    Meine Gespräche handeln nicht alle nur um mich 😉
    Was mich selbst betrifft, werde ich das Schicksal selbst in die Hand nehmen, denn, wer nicht wagt, der nicht gewinnt 😉
    Ich wünsche dir ebenfalls eine gute Nacht!
    liebe Grüße

    Gefällt mir

    17. Februar 2011 um 23:13

  5. 🙂 du machst dir ja wirklich Gedanken über diese ganzen verquirrlte Situation. Aber du hast ja recht. In unseer Gesellschaft heißt es, dass der Mann den ersten Schritt waren solle, es aber fast nie tut. Man erstickt an seinen eigenen Gefühlenund wir unfähig, diese vernünftig zu äußern 😦

    Gefällt mir

    18. Februar 2011 um 18:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s