Im Märchenland

Rezepte

Eierlikör Muffins

Heute wurde mal wieder für andere gebacken, mich hat eine liebe Bekannte gebeten, ihr Eierlikör Muffins zu backen, hier also nun das Rezept für 24 normal große Muffins:

 

Backofen auf 180°C vorheizen

 

5Eier

240g Puderzucker

300ml Eierlikör

200ml Öl

2P. Backpulver

1P. Vanillinzucker

320g Mehl

 

Eier mit Puderzucker und Vanillinzucker schaumig schlagen, anschließend alle weiteren Zutaten dazu geben, in die Muffinförmchen verteilen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen und je nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade verzieren.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

Quarkauflauf

Ich esse aktuell wenig süßes, möchte ein wenig abnehmen, hatte heute aber Heißhunger und daher gab es zum Abendessen „frei Schnauze“ Quarkauflauf mit ca 420 Kalorien

Zutaten:
200g Quarkspeise Vanille
20g Haferkleie
1 Ei (trennen)

Quarkspeise, Haferkleie und Eigelb miteinander verrühren, Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Alles in eine feuerfeste Form geben und bei 175grad 10-20 Minuten backen. 

Tja, und mich macht das dann tatsächlich ziemlich satt und zufrieden 🙂

image


Zitronenkuchen

Ich liebe meine Darth Vader Form! 

Heute habe ich wieder die Drunken Darth Vader gebacken.  Außerdem eine Kastenform mit dem Rezept gefüllt und anschließend Sandkuchen gebacken.

Das Rezept für den Sandkuchen:

Backofen auf 175 Grad vorheizen

100g Margarine
90g Zucker
100g Dinkelmehl
1/2 Zitrone (der Saft)
2 Eier
25g Speisestärke
1 Prise Salz
1 P. Vanillinzucker
1TL Backpulver

Alle Zutaten mit dem elektronischen Handrührgerät verrühren,  anschließend in die 6 Muffinförmchen füllen und 30-45 Minuten backen.

Bei Bedarf einen Zuckerguss machen.  Ich habe heute mal pinken Guss verwendet

image

image

image


Drunken Darth Vader

oder auch „Whisky Muffins“

für ca. 8 Muffins

 

Backofen auf 160°C vorheizen

Zutaten:

100g Margarine

100g Zucker

125g Dinkelmehl

2 Eier

1 Prise Salz

1/2 P. Backpulver

2 EL Kakao

1 P. Vanillinzucker

100ml Whisky

80g Schokoblättchen

50ml Milch

 

Zubereitung:

  • Eier trennen
  • Eigelb mit Margarine und Zucker schaumig schlagen
  • Eiweiß mit Prise Salz zu Eischnee schlagen
  • Alle Zutaten bis auf Schokoblättchen und Eischnee gut miteinander verrühren (elektr. Handrührgerät)
  • Eischnee und Schokoblättchen vorsichtig unterheben
  • in die Muffinförmchen füllen (wenn es keine Silikonformen sind, müssen die Formen gefettet werden)
  • auf mitlerer Schiene bei 160°C 45-60 Minuten backen, zwischendurch Stäbchenprobe machen, bei bedarf mit Schokoglasur überziehen

 

 


Keksseee

DSC_0106.JPG

Es Weihnachtet sehr, also backe ich wieder ganz viel, hier mal eine Übersicht der Rezepte, die ich dieses Jahr bisher gebacken habe:

 

Kokos Herzen

DSC_0022

 

saure Sahne Plätzchen

DSC_0104

 

Vanille Kipferl

DSC_0020

 

Whisky Kekse

DSC_0032_19

 

Marmeladen Plätzchen

IMG_2493

 

Spritzgebäck

IMG_2301

 

Ausstechkekse

 

 


Kokos Herzen

100g Butter

100g Kokosraspel

150g Dinkelmehl

75g Zucker

1 Eigelb

1Prise Salz

rosa Zucker (Dekor Zucker)

etwas Milch

 

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, da ich keine Küchenmaschiene habe, mache ich das mit den Händen, anschließend den Teig ca 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 200°C vorheizen, Teig ausrollen, Herzen ausstechen, auf ein Backblech legen, mit Milch einpinseln und rosa Zucker darauf streuen, ca 8-11 Minuten backen.

 


Saure Sahne Plätzchen

500g Mehl

300g Saure Sahne

300g Margarine

1 Packung Hagelzucker

1 Tasse Milch

etwas Mehl zum ausrollen des Teiges

Förmchen

 

Mehl, Margarine und Saure Sahne zu einem  Teig verkneten, dünn ausrollen (Mehl drunter sonst klebt es), mit Milch bepinseln und dann in den Hagelzucker drücken, den Hagelzucker dafür am besten auf einen Teller geben. Anschließend bei 180°C ca 10-15 Minuten backen bis die Plätzchen goldgelb sind.

 


Whiskeykekse

250 g Margarine

100g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

40g Dinkelmehl

250g Speisestärke

30 g Schokoraspel

3 EL Whisky (ich hab Tullamore Dew genommen)

1/2 EL Instantkaffeepulver

1 EL Kakaopulver (ungesüßt, dunkel)

Schokoglasur
Backofen auf 175°C vorheizen

Puderzucker mit Margarine schaumig rühren, nach und nach alle weiteren Zutaten zugeben.

Aus dem Teig mit Teelöffeln Kugeln formen, auf dem Backblech verteilen und mit einer Gabel andrücken (Ich habe die Gabel nass gemacht und immer wieder zwischendurch ins Wasser getaucht, da der Teig sonst ständig dran hängen geblieben wäre)

 

Plätzchen ca. 15 Minuten bei 175°C backen, anschließend nach bedarf mit Schokoglasur überziehen.

 

Guten Appetitt!

 

DSC_0032_19DSC_0030_20


Spritzgebäck

Dinkel-Mandelspritzgebäck

500g Margarine oder Butter
3P. Vanillezucker
350g Zucker
500g Dinkelmehl
200g Speisestärke
200g gemahlene Mandeln

(nach Bedarf: Rumaroma)

Margarine, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, Mehl und Speisestärke mit unter die Butter-Zuckermasse kneten, als letztes die gemahlenen Mandeln zufügen.

Alles gut miteinander verkneten und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend kann der Teig zu Spritzgebäck weiter verarbeitet werden, ich nehme dazu einen Fleischwolf mit Gebäck Aufsatz, den wir extra für diesen Zweck gekauft haben.
Natürlich kann man auch eine Spritztüte mit Sternchentülle nehmen, aber das ist mir zu anstrengend 😛

Der Teig wird ca. 10 Minuten bei 200°C gebacken, wenn das Gebäck braun wird, sollten sie gut sein und man kann sie abkühlen lassen.

Wer mag und verträgt kann das fertige Spritzgebäck noch mit Schokolade glasieren.

Vegan ist das Gebäck natürlich nur, wenn man keine Butter verwendet und falls man glasiert darauf achtet, dass die Schokolade für die Glasur auch vegan ist.

Wer Histaminintolerant ist sollte am besten selbst wissen, was er verträgt, ich kann Dinkel, Mandeln und Vanillezucker essen. Luftdicht verschlossen vertrage ich das Spritzgebäck auch eine Woche nach dem Backen noch, aber das ist natürlich wie meistens bei der HIT ziemlich unterschiedlich von Person zu Person.

IMG_2283

IMG_2285

IMG_2287

IMG_2289

IMG_2295IMG_2301


Kekse

Habe heute Kekse gebacken, mit einem einfachen Mürbeteig nach der 3-2-1 Regel,
also:

300gramm Mehl
200 Gramm Margarine
100 Gramm Zucker

2012-11-19_19-58-37_4452012-11-19_20-12-46_8982012-11-19_21-11-05_87