Im Märchenland

Abendessen – Zwiebelbrot

Momentan bin ich absolut frustriert von der Tatsache, dass ich so unheimlich viele Dinge nicht essen kann, die ich essen möchte. Hätte heute gerne was bestellt, beim Asiaten oder so, aber es geht einfach nicht.
Stattdessen habe ich mal wieder selbst in der Küche gestanden, das Ergebnis war aber auch sehr gut, und ich brauche es morgen. Ich bin morgen nämlich bei einer sehr lieben Freundin zum Grillen eingeladen, und bringe meine Sachen selbst mit, weil es einfach zu kompliziert wäre, alles so u kaufen, wie ich essen kann. Also gab es heute Abend selbstgemachtes Zwiebelbrot und dazu Putenministeaks. Sehr lecker.
Hier mal das Rezept fürs Brot, schmeckt richtig gut 🙂 Oh, und die Zutaten sind natürlich auswechselbar, ich schreibe es aber so auf, wie ich es essen kann.

500g Dinkelmehl
150g Naturjoghurt
350 ml Milch
100g Röstzwiebel
100g geraspelter Mozzarella
1 Paket Weinsteinbackpulver
Salz

Den Ofen auf 170°C vorheizen.
Die Milch mit dem Joghurt vermischen, Mehl mit den restlichen Zutaten vermengen, Milch-Joghurt Gemisch hin zuschütten und alles miteinander mit einem Knetharken verrühren, am ende ist der Teig schön klebrig, muss dann auch nicht mehr weiter geknetet werden.
Anschließend habe ich alles zusammen in eine mit Alufolie ausgelegte Auflaufform gegeben, die Alufolie am besten fetten, dass habe ich vergessen, und das Brot hat hinterher festgeklebt.
Anschließend ab in den Ofen damit und auf Ober-Unterhitze 45-60 Minuten backen. Wenn es schön braun ist, sollte das Brot fertig sein.

2012-07-06_19-04-15_325[1]

5 Antworten

  1. Das sieht so leckeer aus *.* Ich habe grade eben erst gegessen und habe jetzt schon wieder hunger 😦

    Gefällt mir

    7. Juli 2012 um 13:07

  2. War auch heute zum Grillen noch sehr lecker 🙂

    Gefällt mir

    7. Juli 2012 um 19:42

  3. Das kann ich mir sehr gut vorstellen 🙂
    Ich freu mich schon auf ein neues Rezept von dir 🙂

    Gefällt mir

    10. Juli 2012 um 19:26

  4. Super leckeres Rezept, kann ich nur empfehlen 🙂

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 15:53

  5. Freut mich, dass es geschmeckt hat 🙂

    Gefällt mir

    31. März 2015 um 15:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s