Im Märchenland

Halbgötter in weiß…

Ich bin mal wieder entsetzt darüber, wie manche Ärzte mit Patienten umgehen. Es gibt mit Sicherheit Gründe, einen Patienten abzuweisen, aber ich finde es traurig, wenn die Begründung ist, dass man eine bestimmte Krankheit nicht behandelt, weil man daran nicht genug verdient.

Ich habe schon einige Erfahrungen mit Ärzten gemacht. Positive, aber weitaus mehr negative. Auch, dass Ärzte einen nicht ernst nehmen und ähnliches. Aber, dass ein Facharzt eine Krankheit als zu teuer einstuft, finde ich traurig.. Und wir nennen uns Sozialstaat? Auch diejenigen, die nicht Privatversichert sind, zahlen genug Gebühren, erwartet man dann nicht, dass man auch behandelt wird? Nein, es ist zu teuer.

Aber auch ewige Wartezeiten um einen Termin zu bekommen, sind nichts seltenes, manchmal wartet man ein halbes Jahr, obwohl die Akuten Beschwerden kaum noch zu ertragen sind, natürlich wird auch dann jedes mal gefragt, ob man Kassen oder Privatpatient ist. Und wenn man dann weggeschickt wird, weil die Behandlung zu teuer ist und man nur Kassenpatient ist? Tja, dann darf man erneut ewige Wartezeiten in kauf nehmen, in der Hoffnung, man findet doch noch einen Arzt, dem man auch Vertrauen kann, der einen hilft, und nicht wegschickt, weil man halt zu teuer ist..

Liebe Grüße, Aranae

2 Antworten

  1. Haha, was erwartest du vom Kapitalismus?
    Geld Geld Geld Geld Geld
    neuer, schneller, größer, schöner
    Haste was, biste was.
    Und wie sagt der Chef so fein? „Solange Sie noch nicht tot sind, können Sie auch noch arbeiten!!“
    Was hast du auch ´ne Krankheit, die den Ärzten kein Geld bringt?? Leg dir doch ´ne andere zu! Wär ´ne Maßnahme!
    Nee, jetzt mal ernsthaft: wenn dir der Arzt das so gesagt hat, dann sei froh, dass er dich nicht behandelt!
    Man kann sich auch bei der Ärztekammer beschweren 😉

    Gefällt mir

    19. März 2012 um 20:22

  2. Ich selbst bin zum Glück nicht betroffen von diesem Arzt, finde es aber heftig, dass sich so jemand überhaupt Arzt nennen darf, dachte die legen nen Eid ab, den Menschen zu helfen…
    Aber das denken soll man bekanntlich den Pferden überlassen, die haben den größeren Kopf…

    Gefällt mir

    19. März 2012 um 20:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s